Casa dei Fiori


Ich zeige euch hier Bilder aus meinem Garten der sich in Nordostbayern befindet...
Ab und zu wird euch auch ein Foto meiner Sandsteinskulpturen begegnen.
Dieses Hobby habe ich für mich seit mehreren Jahren entdeckt...

25 Juni 2020

...rosiges aus Casa dei Fiori...





Heute ein paar Rosen - Impressionen aus meinem Garten ....
für alle reicht der Platz hier nicht    ;-)


... von links nach unten ....
Louise Odier, Indigo, Rosairum Uetersen, Eden,
Perennial Blue, Rosengarten Zweibrücken ,  C. de Mills,
Ghislaine de Feligonde, Lykkefund,
New Dawn und Rapsody in Blue

Liebe Grüße Erwin 











14 Juni 2020

Hostas und Regenperlen...



...auch wenn es einmal endlich wieder regnet gibt es schöne Bilder
von meinem Garten zu zeigen.

Heute hab ich speziell Schattenpflanzen ausgesucht. 
Dieses Grün ist wunderschön und mit ihren Blattzeichnungen
stechen einen besonders Hostas ins Auge. 

Liebe Grüße Erwin



 

 




06 Juni 2020

Fast ein halbes Jahr ...




Der Blick vorbei am Teich und den beiden Ahorn zur Windsbraut

... schon wieder vorbei.
Die Tage fliegen nur so dahin.

Noch haben wir ja Frühling ...
Ende Mai Anfang Juni.... ich hab diese Bilder in der letzten Woche aufgenommen ... es ist für mich eine wunderschöne Zeit ...

Lasst euch etwas inspirieren und gestaltet vielleicht in eurem Garten auch etwas neu... ?

Manchmal entdecken Menschen das Gärtnern erst, wenn man sie etwas dazu ermuntert. Ich habe erst kürzlich so einen Fall erlebt.

Hat man diese Leidenschaft für sich entdeckt, kann es sich zur Sucht auswachsen.
Eine schöne Sucht... und gar nicht lebensbedrohlich ...

Ich wünsche euch schon mal einen traumhaften Sommer. So langsam denke ich, dass
wir wieder zur "kontrollierten Normalität" zurückfinden.

Passt gut auf euch auf und bleibt gesund !  Erwin




Hier ist es immer dunkler als im Rest des Gartens.

Ein idealer Platz für Schattenstauden.
Salomonsiegel ... Lungenkraut... Hostas ...verschiedene Farne und später noch Silberkerzen...
Im Vordergrund eine Eichblatthortensie...


...der Japanische Schneeball Mariesii noch nicht so alt aber es deutet sich an,
 welch ein herrlicher Strauch er wird.





In der Schattenecke unter dem Weichsel breiten sich Alliumsämlinge aus. Es könnte sein, dass die Wühlmäuse sie noch nicht entdeckt haben. 


Die einzigartige Staudenpäonie, sie wirkt wie aus Seidenpapier 









29 April 2020

...ein Tag im April 2020...


Sternschnuppen aus Kalkstein 

...dieses Frühjahr trifft uns aufgrund von COVID19 sehr hart...
Irgendwie ist es eine traurige Zeit und man kann nur hoffen, dass sich bald alles wieder zum Guten wendet.

Alle die einen Garten haben, können froh sein, wenigstens ein paar Stunden an der Luft zu sein.

Ansonsten ist bzw lautet die Devise:

DAHEIM BLEIBEN!

Ich wünsche euch alles GUTE !
Bleibt gesund ....


Herzlichst Erwin






Schachbrettblumen


Felsenbirne im weißen Kleid 



Narzissen 

13 April 2020

Wenn alles wieder blüht ....

... im Garten Casa dei Fiori.

Es ist die schönste Zeit in meinem Garten.
Ich glaube ihr wisst, dass es mir dann wieder gut geht...

All diese sonnenarmen Tage, all die frostigen Nächte ... nun ist das wieder vergessen.
So allmählich kehrt die Farbe 'ins Leben' zurück ;-) 






Jetzt blühen die ersten Magnolien. Die Knospen öffnen sich innerhalb weniger Tage und wehen wie Federbüschel  stolz im Wind.

Vorsicht ist bei gelegentlichen Nachtfrösten geboten.
Für Magnolien ist das äußerst gefährlich.
Diese Sternmagnolie blüht bei mir zuerst... danach kommen die anderen Sorten ...
Ein Bodenabsenker den ich von meiner Kollegin vor zig Jahren bekam, bildet dann das Schlusslicht.
 


Die Hunds-Zahnlilie    
Die Hunds-Zahnlilie besitzt zwei gegenständige braun-grüne gefleckte Laubblätter, sie sind 6 bis 10 cm lang.  
Die Blütezeit liegt hier im März. Die nach unten gebeugte Blüte ist dreizählig und sehr filigran ausgebildet. Die rosanen Blüten sind rund 3 cm lang und zurückgebogen.

Es gibt den Hundszahn auch in den Farben Weiß und Gelb.
  


Der Blick über den Hang hinauf zur oberen Terrasse.

Große Tuffs mit Narzissen, blauen Traubenhyazinthen und verschieden Lenzrosen bilden ein abwechslungsreiches Bild.

Ein süßlicher Duft strömt vom angrenzenden Hyazinthen-Beet herüber... dazu ist ein Summen und Brummen von Hummeln und Bienen zu hören.

Dieses Jahr ist zu erkennen, dass es erfreulicherweise wieder viel mehr
 Erd-, Baum- und Steinhummeln

 sowie Erdbienen gibt.  Ich denke, dass dies auch durch die Gartenbepflanzung ausgelöst wird. Einfache Blüten haben bei Neuanschaffungen im Garten eindeutig Vorrang.





Sternschnuppen-Tor
Durch das Sternschnuppen-Tor führt der Weg zum Insektenhotel und  zum Teich
Noch ist das Gras am Boden schütter und dem Efeu am Bogen fehlt das frische Grün. Bald wird es wieder erstrahlen, dafür sorgt der anstehende Frühlingsregen. 



Narzissen und Schachbrettblumen.
Ich gewinne den Eindruck, dass einige Sorten der Narzissen
etwas wärmere Tage im März und Anfang April besser überstehen. Die kleinen Thalia
verkraften es nicht so leicht.

Bei den Schachbrettblumen (Fritillaria meleagris) ist der Standort sehr wichtig. 

Im Schatten oder Halbschatten sind diese filigranen Schönheiten vor der starken Frühlingssonne besser geschützt. Umso länger kann man sich an ihrem zauberschönen Aussehen  erfreuen.





Kommt gut in das neue Gartenjahr .... es grüßt herzlich

Erwin 





                                                                                                                                              v. D. Sandi

17 November 2019

Spätherbst im CASA dei Fiori



Bevor sich hier bei uns der graue und neblig kalte  Spätherbst breit macht habe ich noch ein paar Eindrücke aus meinen Garten gesammelt.



Ich bin fasziniert von den panaschierten Blättern des Pagodenhartriegels der bei einbrechen der Dunkelheit wie ein fremdes Schattenwesen den Gartenteich überragt. 


Mein Herbst besteht aus wunderschönen filigranen Gräsern und blütenreichen Herbstastern. 

An manchen Tagen kommen des Nachbarns Bienen und umschwirren die zahlreichen bunten Blüten ... es ist für sie ein letztes Aufbäumen vor der Winterzeit.

Im Sommer hatten sie an den süßlichen Blütenrispen der Heuchera und der Silberkerze Nektar zum Naschen. 



Das japanische Blutgras RED BARON


Bevor der erste Frost die Blätter des Ahorn in rote Farbe taucht zeigt er sich noch stolz in der herbstlichen Sonne.

Die Hortensienbälle wiegen sich gemächlich im Wind und leuchten diesen 
sonst schattigen Platz hell aus.

Ich wünsche Euch eine gute Zeit...    herzlichst Erwin 


Blick zum Teich 


Am Rande der Einfahrt wachsen Storchschnabel
Funkien und eine Samthortensie 
Reitgras Karl Förster 

24 Dezember 2018

Frohe Weihnachten ...

... und ein glückliches bzw. gesundes Neues Jahr 2019 ...

das wünsche ich Euch allen .... 



Merry Christmas
 ....


and a happy New Year 2o19 for all my Friends over the World ... 



Herzlichst Erwin .....




20 Dezember 2018

....Hortensien im Dezembergarten...

Wenn jemand denkt  Hortensien (Hydrangea) ...
....können nur im Sommer den Garten mit ihren Blüten und Blättern schmücken, dem muss ich hier das Gegenteil beweisen oder vielleicht doch überzeugen ?

Sie ist so schön... sie ist einzigartig...die Blüten haben einen Schein wie Diamanten... 

Auch im Winter sind die verdorrten Blüten sehr filigran und anmutig. 

Ja, ich spreche hier von der Samthortensie !
Sie hat samtweiche Blätter, was nicht der einzige Grund ist, sich Hortensien in den halbschattigen Garten zu pflanzen... Die Blüten sind innen 
zartrosa/zartlila, an den Rändern haben sie weiße Scheinblüten.Viele Insekten, vor allem die Schmetterlinge lieben diese Pflanze. 
 

Samthortensie


 Rispenhortensie Hydrangea paniculata 'Limelight' verdankt ihren Namen der besonderen lindgrünen Farbe, die an frische Limetten erinnert. Im Laufe des Jahres wird sie weiß, danach zartrosa. Sie ist sehr standfest.






Wims Red...

Eine meiner schönsten Rispenhortensien.

Sie verändert Ihre Farbe im Laufe des Jahres von grünlich über weiß ... hin zu rosa und am Schluss zu bordeaux. 

Ihr Wuchs ist aufrecht und sie verschmerzt so manche Windböe sehr gut.

Auch im Winter gibt sie
ein tolles Bild ab.




Für die Vögel gibt es Meisenknödel mit 
gestrickten Hütchen...

Sie sind ein kleiner Farbtupfer in der sonst doch

so tristen Jahreszeit.

Die "Vorlage" des Sanniroc-Hütchens habe ich letztes erst gesehen als ich unterwegs war.
 



Ich würde mir gerne ein paar Winter-Sonnentage mehr wünschen, besonders in der Nordoberpfalz sind die November und Dezember sehr neblig und grau.


Eichblatthortensie 
Nehmen wir als weiteres Beispiel die Eichblatthortensie ... auch sie hat zauberhafte Blätter.

Im Herbst liefert sie ein Farbfeuerwerk ab das jede Ecke im Garten, in der sie sich zeigt zum Strahlen bringt. Sie ist ein fabelhafter Blickfang. 


So ist es mit fast allen Hortensien ...
Sie brauchen weder den totalen Schatten noch die volle Mittagssonne...
Sie wollen wetterabhängig gegossen werden ... ohne Staunässe und sehnen sich im Frühjahr nach etwas Langzeitdünger. Ich nehme immer Rhododendrondünger.

Im Giradino Ariosto der Universität Padua habe ich ein Exemplar von über 2 Meter Höhe gesehen ...seitdem ist sie auch bei mir im Garten zuhause.


Die öfterblühende Sorte "Endless Summer" ... sie begeistert mit vielfarbigem Flor.

Sie hat den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu den Bauernhortensien am einjährigen

Holz blüht. In rauhen Gegenden mit starken Frösten ist sie sehr zu empfehlen.
Hier die sehr bekannte Sorte Annabelle.
Sie ist weiß leuchtend und eine ziemlich unkomplizierte
Hortensie. Manchmal etwas kopflastig.
Eine Rankhilfe ist 
hier sehr zu empfehlen .

Die Blüten werden zum Teil bis über 15 cm groß wenn sie im 
Sommer täglich ihre Wassergabe bekommen.

Im Vergleich dazu rechts die rosane Annabelle.

Ihre Blütenstengel 
sind noch etwas dünner.
Beide Hortensien können bis zu 130 cm hoch werden.




...  Hortensie Hydrangea paniculata 'Grandiflora' hat eine Wuchshöhe von bis zu 200 cm. Ihr Wuchs ist als schön aufrecht, stark verzweigt und breitbuschig.
Ich schneide sie immer im Frühjahr etwas zurück. Sie verträgt es sehr gut.
 


Ich wünsche Euch noch einen schönen Dezember ... liebe Grüße Erwin