Casa dei Fiori


Ich zeige euch hier Bilder aus meinem Garten der sich in Nordostbayern befindet...
Ab und zu wird euch auch ein Foto meiner Sandsteinskulpturen begegnen.
Dieses Hobby habe ich für mich seit mehreren Jahren entdeckt...

17 November 2019

Spätherbst im CASA dei Fiori



Bevor sich hier bei uns der graue und neblig kalte  Spätherbst breit macht habe ich noch ein paar Eindrücke aus meinen Garten gesammelt.



Ich bin fasziniert von den panaschierten Blättern des Pagodenhartriegels der bei einbrechen der Dunkelheit wie ein fremdes Schattenwesen den Gartenteich überragt. 


Mein Herbst besteht aus wunderschönen filigranen Gräsern und blütenreichen Herbstastern. 

An manchen Tagen kommen des Nachbarns Bienen und umschwirren die zahlreichen bunten Blüten ... es ist für sie ein letztes Aufbäumen vor der Winterzeit.

Im Sommer hatten sie an den süßlichen Blütenrispen der Heuchera und der Silberkerze Nektar zum Naschen. 



Das japanische Blutgras RED BARON


Bevor der erste Frost die Blätter des Ahorn in rote Farbe taucht zeigt er sich noch stolz in der herbstlichen Sonne.

Die Hortensienbälle wiegen sich gemächlich im Wind und leuchten diesen 
sonst schattigen Platz hell aus.

Ich wünsche Euch eine gute Zeit...    herzlichst Erwin 


Blick zum Teich 


Am Rande der Einfahrt wachsen Storchschnabel
Funkien und eine Samthortensie 
Reitgras Karl Förster 

Kommentare:

  1. Wow Erwin, was für tolle Impressionen aus Deinem Garten. Sind das aktuelle Bilder? Oder sind die Stimmungen doch schon ein paar Tage alt? Denn bei uns gab es schon einige leichte Nachtfröste, die jetzt das intensive Gelb der Blätter hervorzaubern. Aber es stimmt schon, selbst unsere Sauerkirsche trägt noch vereinzelt rote Blätter. Der November ist wohl in diesem Jahr lieber ein Oktober ...
    Dein Blutgras sieht toll aus - ich habe es oft probiert, aber es hat leider nie den Winter überlebt :-(
    Herbstliche Grüße von Silke, die sich ab morgen an einer etwas anderen Version Deiner Pudelmützen für Meisenknödel versuchen wird.

    AntwortenLöschen
  2. Schön dass du wieder mal einen Blogbeitrag erstellt hast, ansonsten erfreue ich mich auf Instagram an deinen Fotos.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! Ich glaube, in Deinem Garten gibt es keine Jahreszeit, in der man nicht irgendetwas entdecken kann, auch, wenn es grau und nebelig ist. Allein Deine steinernen Gartengesellen sind immer ein Hingucker!
    Schön, wieder mal von Dir zu hören!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Erwin, so schöne Eindrücke aus deinem Gartenreich.
    Bei dir blinzelt es noch reichlich in grün. Ist es nicht herrlich, wenn alles schrill bunt
    leuchtet in dieses Jahreszeit ?!!
    Wünsche dir eine angenehme Woche.
    Liebe Grüße, die Waldfee Moni

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag...

.....herzlichen Gruß.....Erwin