Casa dei Fiori


Ich zeige euch hier Bilder aus meinem Garten der sich in Nordostbayern befindet...
Ab und zu wird euch auch ein Foto meiner Sandsteinskulpturen begegnen.
Dieses Hobby habe ich für mich seit mehreren Jahren entdeckt...

06 Oktober 2016

Kleinigkeiten aus dem Garten...


...oft geht man einfach Gedankenlos an den kleinen Blüten
und Pflanzen vorbei.

Doch wenn man sich einmal etwas Zeit nimmt, dann entdeckt man einiges, was in den Ritzen von Granitsteinen und Granitplatten wächst ...

Ein "angeflogener" Blauschwingel.
Herrlich wie ich finde... seine Filigranität vor dem Stein... ich lasse ihn groß werden.

ODER

...die zauberhaften Alpenveilchen unter dem Apfelbaum.

Sie bekamen den ganzen Sommer fast kein Wasser ab und nun blühen sie wieder und machen die Baumscheibe zu einem Hingucker .


 
Bei den Liriopenblüten dauert das auch immer sehr lange bis sie dann am Ende des Sommers
aus dem Boden kriechen. Die Blütentrauben halten sehr
lange, eigentlich bis in den Winter hinein.

UND

Die Liriope ist wintergrün... sie kann in Vielzahl gepflanzt zum Beispiel in einem
Vorgarten einen tollen "Teppich" abgeben.

In der Bierkiste die ich vor Jahren von einer Freundin geschenkt bekam ist es
auch nicht so wichtig, dass der Zahn der Zeit an ihr nagt.
Die Wurzen sind darin auch weiterhin bestens aufgehoben.

Zuletzt

Wollte ich euch meinen Schlitzahorn im Topf zeigen... vielmehr die Blätter ...
Ich liebe dieses Wunder der Natur.


Noch ein Tipp ....

...wenn ihr mal nach Italien an den Gardasee in den Parco Sigurta kommt, dann achtet mal darauf welche unterschiedlichen Sorten es von Ahornen gibt. Im Herbst ist das ein farbliches Schauspiel.

ähm... sagt man Ahornen? hm..?? ;-)

herzliche Grüße Erwin








Kommentare:

  1. Oooooh, wie schön!!! Gerade die Kleinigkeiten machen doch den Reiz aus!!! Deine Bierkiste ist toll!!!
    Und Alpenveilchen gehören im Frühling und Herbst mittlerweile zu meinen Favoriten!
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Ahorne Ahornen ... ;-)
    Muss ich grad selbst überlegen lieber Erwin.

    Die Liriope gefällt mir immer mehr und Dein Vorschlag, daraus einen grünen Teppich zu machen auch. Wie sieht sie eigentlich im Sommer aus?

    GVLG vom Sabinchen

    AntwortenLöschen
  3. Ich wa schon zickmal im Parco die Sigurta. Aber ehrlich...die Ahornbäume sind mir leider nicht aufgefallen.
    Ich war immer an Ostern, und da waren es die Frühjahrsblüher die mich begeisterten.äohh dein Bierkisterl ist ja hübsch...
    *auchhabenwill*

    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich Dein Garten im Herbst Erwin!
    Die Alpenveilchen liebe ich sehr und Ahorn sowieso!
    Sag doch einfach die Acer - das heisst auch im Plural so ;-)
    Liriope versuche ich auch grad in unserem Kalkboden - er liebt es ja eigentlich sauer.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  5. gibt nix was du nicht hast Erwin! und schön ist's sowieso immer bei dir!
    über Liriope stolper ich überall zur zeit, sind die neu? hab mir weiße bestellt
    LG ina

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag...

.....herzlichen Gruß.....Erwin