Casa dei Fiori


Ich zeige euch hier Bilder aus meinem Garten der sich in Nordostbayern befindet...
Ab und zu wird euch auch ein Foto meiner Sandsteinskulpturen begegnen.
Dieses Hobby habe ich für mich seit mehreren Jahren entdeckt...

06 März 2016

Steinmetz- und Bildhauerseminar bei Franziska...






meine Sonnengöttin für den Garten "Casa dei Fiori"
noch ist sie nicht fertig....

Tiefenentspannung beim kreativen Arbeiten....

Seelensachen genießen....



Man nimmt sich mehrere Dinge im Leben vor...Ok manche tun das schon mit 20 andere dann mit 40 oder 50 ...Die einen wollen ein tolles Auto oder einen großen Urlaub... ;-)  ...andere einen Baum pflanzen...


Ich habe mir seit Jahren vorgenommen einmal ein Bildhauerseminar mitzumachen...!!

Keine Angst, es ist finanziell erschwinglich ...nicht zu vergleichen mit einem AudiTT den ich zu gerne fahren möchte..;-) (muss selbst schmunzeln)

Auf der Suche nach einem Lehrgang nutzte ich die Weiten des Internets...


Vorgegeben war für mich nur die Gegend... Bayern,...ganz tief in Bayern....ihr fragt euch sicher warum...?



...die Gegend.....die Leute ....

Ich mag die Leute zwischen Landshut und dem Chiemsee. Ihre Herzlichkeit kenne ich aus anderen Bereichen wie Freundschaften,  Garten, Pflanzen und Urlaub sehr gut.
Ich mag deren Unaufgeregtheit...deren Sprache bzw. deren Dialekt.

Als ich dann den Herrn Google an meinem PC anwarf, spuckte er mir eine junge Steinmetzmeisterin ...Bildhauerin und Restauratorin aus.
Ja, genau DIE...warum nicht eine Frau???






Also dann schnell die Hompage von  Franziska Kreipl-Poller  aufsuchen ...durchlesen ...Termin aussuchen ...buchen...Ende Januar 2016 war es dann soweit...Der Ort war sogar ohne Navi zu finden...das alte Bauernhaus in dem der Kurs stattfand nicht zu übersehen.
Am Eingang Steine...behauene Steine...


Schon an der Tür war mir klar, dass ich die richtige Wahl getroffen hatte.


Hallo, ich heiße Erwin S. ...Bin ich hier richtig bei Frau Kreipl-Poller ???
Sie: Wenn sie H. S.  ....sind,  dann auf jeden Fall, antwortete sie.

Ich: ...Was sie wissen wer ich bin? Klar, Sie......Sie sind der einzige Mann hier...puuh (!!)...na dann wirds lustig dachte ich mir ...



Gleich nach dem zweiten Satz waren wir per DU....Franziska war so wie ich mir die oben geschilderten Menschen in der Gegend vorstellte.







Franziska und Uli sind gerade kreativ....und am Überlegen ;-)


Es dauerte nicht lange dann kamen auch noch Uli und Marion dazu... auch sie menschlich 1A... auch aus der Gegend...Die Chemie stimmte.


In der Werkstatt.....aber nicht nur
Wir arbeiteten auch im Freien...


...der Stein....
Dann ging es daran den entsprechenden Stein zu finden...die Auswahl gut...war mir eh schon vorher sicher, dass ich einen Sandstein nehmen werde.

Ein Stein...ein Block....die Wahl fiel auf ihn...








...die Skulptur...
Für mein Objekt hatte ich mir einen feinporigen gelben Sandstein ausgesucht...wie Franziska meinte, total frostsicher...was in unserer nördlichen Oberpfalz sehr wichtig ist.






Anfänge, Zweifel ob das was wird...?
Eine Figur bzw. Objekt hatte ich mir schon im Kopf "zurecht gelegt".

Die Entscheidung fiel für mich auf eine Sonnengöttin mit Löwenmähne...etwas anderes ging nicht....ich war auf diese Figur fixiert.

Sonne tut der Seele gut....(das ist meine Einstellung)...





Angst zuviel wegzumeißeln
An den kommenden Tagen wurde unter Anleitung von Franziska gemeißelt und gefeilt ...auch der Luftdruckkompressor kam zum Einsatz.

Das hatte ich mir schon sehr bald so vorgestellt. Einmal mit Kompressor arbeiten ....den Unterschied zwischen meißeln per Hand und meißeln mit der Maschine herauszufinden.



noch einiges muss weg....aber die Vorstellung habe ich im Kopf









Ulis Werk...eine Art Gnom, der später einmal Wasser aus dem Maul spuckt

....Lust auf Kreativität....
....Lust auf Geselligkeit .....
....Lust auf ............................ !







Ab und zu gab es kleine Pausen in denen wir Kaffee getrunken oder Weißwürste gegessen haben....


Jeder erzählte von sich, Franziska von ihren Arbeiten am Dom in Passau...von ihrer Ausbildung in Buchbach oder von Weiterbildungsmaßnahmen....wir von unseren Hobbies und und und...dann ging es wieder weiter, es machte riesen Spaß.









Wir beobachteten gegenseitig den Fortschritt unserer Steinobjekte.
Marions Werk.....auch er soll aus dem Mund Wasser speien...
Es waren drei herrliche Tage die für mich im Flug vorbei gingen.










Noch bin ich nicht fertig...die Sonnengöttin liegt bereits (noch)  im Carport, das Wetter lässt es zurzeit nicht zu an ihr "weiterzuarbeiten".

Aber seht selbst ....hier ein paar Eindrücke...und versprochen, sobald ich sie fertig habe werde ich sie hier präsentieren ...meine Sonnengöttin...;-)

Kommentare:

  1. mei des war wos TOLLES....
    hast aber SUPER gmacht,,,

    do machst sicher no öfters was,,,,

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Birgit, wenn ich die nötige Zeit hätte auf jeden Fall... bin jetzt wieder so richtig auf den Geschmack gekommen .. ;-)

      Löschen
  2. Super, Erwin - und wunderschön! Ich bin auch der Ansicht, dass man bestimmte Dinge machen sollte, wir leben schließlich nicht ewig.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es Sigrun, auch wenn es davor immer das Überspringen einiger Hürden bedarf... für MICH hat es sich gelohnt....LG

      Löschen
  3. Das freut mich jetzt aber, dass Du die Leute zwischen Landshut und dem Chiemsee magst!!! Haha...
    Eine tolle Sache!!! Deine Sonnengöttin wird sicherlich ein Highlight in Deinem Garten werden!!! Ich bin schon gespannt, wo Du sie platzieren wirst.
    Übrigens an mir gäbe es auch noch ein wenig wegzumeiseln... da ist auch ein wenig zu viel noch dran!!! Haha...
    Ich bewundere Deine Kreativität und daher war es genau die richtige Entscheidung an so einem Kurs teilzunehmen!!!! Und wer weiß... vielleicht klappt es irgendwann ja auch noch mit dem Audi TT
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön Margit, du bist auch so eine nette... klar bist ja auch aus LA..;-)

      Danke, motiviert mich...LG

      Löschen
  4. Wow, das sieht schon sehr toll aus! Wenn du dann daheim auch wieder mal was werkeln möchtest, dann kannst du auch aus einem Ytongstein was herausschleifen, zum Behauen ist der nicht sooo geeignet.
    Ich hab diesbezüglich schon mal was gemacht und er steht bei mir im Freien!
    Schau mal auf meine Seite: http://peziperli.blogspot.co.at/2012/03/skulpturen_25.html
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Erwin, ich suche gerade nach einem Synonym für "beneidenswert".... denn das Wort NEID mag ich nicht leiden. Dabei gönne ich Dir diese Seelenarbeit nämlich von Herzen und freu mich, daß Du Deinem Herzenswunsch gefolgt bist. Die drei Tage haben Dir sicherlich viel Energie und Schaffenskraft gebracht. (Wo man im Garten derzeit doch nix, aber überhaupt nix machen kann.) Ein Auto könnte dauerhaft n i e so eine Befriedigung geben, wie das Werkeln an Deiner Sonnengöttin. Die schaut hammermäßig aus! Toll!
    GVLG Bine

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag...

.....herzlichen Gruß.....Erwin