Casa dei Fiori


Ich zeige euch hier Bilder aus meinem Garten der sich in Nordostbayern befindet...
Ab und zu wird euch auch ein Foto meiner Sandsteinskulpturen begegnen.
Dieses Hobby habe ich für mich seit mehreren Jahren entdeckt...

11 September 2014

Verbenen ....nichts als Verbenen ....

Sie sind wunderschön.....ja, sie haben eine traumhafte Farbe (meine Lieblingsgartenfarbe)
Sie blühen den ganzen Sommer....
Sie sind Riesen ...
Sie wiegen sich im Wind....man meint fast sie tanzen durch die Luft...


Der Name: Verbena Bonariensis (danke Emma) auch Eisenkraut genannt.  

Ich habe für euch ein paar Eindrücke aus meinem Garten mitgebracht..
Sehr gerne kombiniere ich sie mit dem hohen Schilf....dazu habe ich handgefertigte Keramikfahnen gestellt....
Irgendwie möchte man fast verbenenverliebt sein.....





...übrigens das Schilf links ist aus Südfrankreich

...ihr solltet auch wissen, dass sich die Verbene sehr arg selbst
aussät....aber als leidenschaftlicher Gärtner (in)
bekommt man das sehr gut in Griff...




Kommentare:

  1. Sie sind wunderschön, die Verbena B. In meinem Garten haben sie sich erfreulicherweise auch angesiedelt.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön! Ich mag sie auch, nur gehen sie bei mir gerne da auf wo ich sie nicht brauchen kann, nämlich mitten im Rindenmulchweg oder ganz vorne am Beetrand

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Erwin, aaaach, die lieb ich auch, die Verbenen! Sind auch meine Lieblingsblumen. Sie blühen schon seit Wochen und es ist noch kein Ende in Sicht! (kleiner Hinweis: da hat sich ein Fehlerteufel eingeschlichen: sie heißen Verbenum bonariensis, soweit ich weiß. Bitte die Kritik nicht übelnehmen, ist nicht böse gemeint!). Vielen Dank für deine schönen Bilder!
    Liebe frühherbstliche Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
  4. Die Kombination mit Schilf und Keramikfahnen sieht einfach toll aus!!!! Meine Verbenen sehen heuer auch toll aus! Der milde Winter kam ihnen sehr entgegen!!! Ich mag sie auch, diese duftig, schwebenden Blüten!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Nächstes Jahr muss ich die Verbenen unbedingt mal aussäen. Ich habe sie schon sehr häufig dieses Jahr gesehen und sie gefallen mir sehr.

    LG und danke für den Hortensienbesuch (die Samthortensie ist sehr frostempfindlich und blüht bei mir deshalb nicht bzw. nur spärlich....)
    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. wuuuuunderschön das eisenkraut- kann dein verbenenverliebt verstehen... ein traum diese zarten, hohen ladys...
    diese schönheiten werde ich nächstes jahr auch in meinem garten anpflanzen.
    dein garten ist ein traum. schade wohnst du nichts um eck, von dir könnte ich viel lernen- so als garten-greenhorn... ha ha ha :-)
    könntes du mal ein paar bilder vom gesamten garten machen- dass man sich mal ein bild von diesem machen kann? und von all deinen skulpturen und dekoideen... im übrigen hab ich das mit den farbigen flaschen auf bambusstangen glaub ich sogar bei dir abgekupfert *zwinker*
    wunderschöne bilder- schau immer wieder gerne bei dir vorbei
    herzliche grüssle aus dem valnöt-hus
    franziska

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh die sind aber schön!
    Lassen sich davon Samen nehmen?
    Wie hoch werden die den?
    Würdest Du evtl Samen tauschen mit mir?
    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo lieber Erwin,

    wenn ich deinen Garten sehe , dann kommt bei mir
    echt ständig Sehnsucht nach auch einem großen
    Garten auf, ich würde sofort einen Selbstversorger Garten
    aus meinen Garten machen. Die Fahnen mag ich , hatte sie
    mir auch schon einmal angeschaut und fast gekauft...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. lieber erwin, du bist zu recht in deine verbene verliebt, sie ist einzigartig schön!!!
    deine keramikfahnen sind super!!!
    ich kann mich leider nicht bei dir als follower eintragen, da steht immer: "tut uns leid, versuchen sie es später wieder...", seltsam, in anderen blogs geht es immer!!! aber ich sehe dich ja als follower bei mir und dann schaue ich immer wieder gern bei dir rein!!! alles liebe und einen schönen freitag von angie

    AntwortenLöschen
  10. It is true that Verbena bonariensis does self-seed but it often ends up in places where you would not have thought of putting them but where they look very good. You can easily remove the ones you do not want.

    AntwortenLöschen
  11. lieber erwin, ich bin jetzt mal mit einem anderen browser-statt mozilla mit google chrome-reingegangen und schwups-ich konnte mich bei dir als follower eintragen!!! nun sehe ich ja bei mir, wenn du einen neuen beitrag schreibst!!! liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  12. Lieber Egbert, die Verbenen sehen wirklich hübsch aus. Ich brauche eh noch ein paar Pflanzen für den nächsten Sommer, denn so ganz zufrieden bin ich mich mit meinen Blumenbeeten noch nicht.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Haaalölleeee
    HOB grod dein BLOG entdeckt
    Soooooo scheeeen hast das do
    Hob di glei gschpeichert
    Damit i die wieda find
    Los da no an liaben GRUAß do aus TIROL
    Bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  14. Ach Mensch, die Verbenen sind ein wunder Punkt bei mir, ich schaffe es einfach nicht, sie bei mir anzusiedeln, ich kann nur hoffen, dass sie nächstes Jahr eine Chance haben, wenn wir endlich Enten haben, die die Schnecken etwas eindämmen :-) Ich finde sie doch so wunderschön und werde bei Deinen Bildern ganz grün vor Neid.
    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  15. huhu, ich bin es schon wieder!!! ich habe eine schöne gelbe blume vom straßengraben gepflückt, kennst du evtl. den namen der pflanze??? alles liebe von angie

    AntwortenLöschen
  16. Du hast recht, die Verbenen haben etwas elegantes an sich. Bei mir im Garten wächst nur das gewöhnliche Eisenkraut und das ist leider nicht so schön. Ich habe es noch nicht geschafft die in Deinem Post abgebildete Art an zu siedeln. Vielleicht gelingt es mir auch mal. Samen habe ich schon im Haus.
    Grüße von Marie

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag...

.....herzlichen Gruß.....Erwin